Yamaha-Logo
Home Neu- und Gebrauchtfahrzeuge Aktuell Über uns Fahrräder Bekleidung/Helme Wir verkaufen/Wir besorgen Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha Side-by-Side anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Yamaha präsentiert den neuen KODIAK 700 2016


KODIAK 700

Leicht zu fahren und ein zuverlässiger Partner bei der Arbeit.
In der Land- und Forstwirtschaft, aber auch in der Industrie gilt der Yamaha Kodiak als ein ATV-Nutzfahrzeug, das besonders hart im Nehmen ist und außerdem mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis punkten kann.

Zum Modelljahr 2016 stellt Yamaha den komplett neuen Kodiak 700 vor, der sich durch seine leichte Handhabung, eine hervorragende Ergonomie und ein hohes Maß an Fahrkomfort auszeichnet. Derart gerüstet hat der neue Kodiak das Zeug dazu, zum wirtschaftlichsten und fleißigsten Schwerarbeiter seiner Klasse aufzusteigen.

Beste Voraussetzungen dafür bietet schon sein robustes Chassis. Die niedrige Sitzhöhe und überaus kompakte Dimensionen erleichtern die Arbeit ungemein, auch wenn die Anforderungen besonders hoch sind: Auf den Kodiak ist immer und überall Verlass. Dafür sorgt nicht zuletzt der neue, äußerst kraftvolle DOHC-Motor mit 708 ccm, der jede Menge Drehmoment freisetzt und dabei bestens kontrollierbar bleibt. Egal wie schwierig das Gelände und wie anspruchsvoll die Herausforderungen auch sind: Mit dem Kodiak 700 hat Yamaha ein ATV auf die Räder gestellt, das die tägliche Arbeit unter freiem Himmel wesentlich erleichtert.

Dabei versteht es sich von selbst, dass der Kodiak kein Spielzeug fürs Wochenende ist, sondern ein hartes Arbeitstier, das für jede noch so schwere Aufgabe in Feld, Wald und Flur, aber auch im industriellen Einsatz, bestens gerüstet ist. Zur professionellen Serienausstattung zählen daher das robuste Yamaha Ultramatic® Getriebe und ein mechanisch zuschaltbarer Allradantrieb. Die bewährte Technik ist leicht bedienbar und eignet sich hervorragend für den Anhängerbetrieb.

Mehr Komfort und weniger Körpereinsatz gewährleisten die Modellversionen EPS und EPS SE, die mit einer elektrischen Servolenkung ausgerüstet sind. Das Topmodell SE verfügt zusätzlich über das Yamaha On-Command® Antriebssystem. Hier genügt ein Knopfdruck, um zwischen 2WD und 4WD mit/ohne Differenzialsperre zu wechseln.

Alle Modelle sind mit hoch belastbaren Front- und Heckträgern bestückt, die zusammen bis zu 140 kg Nutzlast plus Fahrer aufnehmen. Zusätzlich ist der Kodiak 700 für Anhängelasten von bis zu 600 kg ausgelegt. Damit erfüllt er seinen Job sogar dort, wo konventionelle Allradfahrzeuge und sogar schwere Traktoren aufgeben müssen. 

Mit seinem leistungsstarken Motor, dem robusten Chassis, der komfortablen Bedienung und dem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis bietet der Kodiak 700 ein unschlagbares Gesamtpaket für den professionellen Einsatz in Industrie, Land- und Forstwirtschaft.


Kodiak 700: Wesentliche Merkmale im Modelljahr 2016
*    Bestes Preis-Leistungsverhältnis aller ATV-Nutzfahrzeuge
*    Hoher Nutzwert: leicht zu bedienen, einfach einsetzbar
*    Ideales Arbeitsgerät für Land- und Forstwirtschaft sowie Industrie
*    Kompakte Dimensionen erleichtern Be- und Entladen
*    Komfortable Ergonomie mit niedriger Sitzhöhe
*    Drehmomentstarker, kultivierter DOHC-Motor mit 708 ccm
*    Motor- und Chassis-Qualitäten auf Top-Niveau
*    Yamaha Ultramatic® Getriebe
*    Motorbremse unterstützt Fahrzeug-Kontrolle
*    Stufenloses Getriebe erleichtert Anhängerbetrieb
*    High, Low, Reverse, Neutral und Park Modus
*    Mechanisch zuschaltbarer Allradantrieb über Lenkerhebel
*    18-Liter-Benzintank im Heck mit seitlichem Einfüllstutzen
*    Robuste Front- und Heckträger mit max. 140 kg Zuladung
*    600 kg Anhängelast
*    WARN ProVantage 2500 Winde vorn
*    Einzelradaufhängung mit langen Federwegen
*    Unterboden mit leichten Schutzplatten verkleidet
*    Robuste 25-Zoll-Stahlräder und exklusive Maxxis Bereifung
*    Großes Staufach in der Mitte
*    Leicht ablesbares Instrumenten-Display am Lenker
*    Scheibenbremsen vorn, dauerhaft gekapselte Bremse im Ölbad hinten
*    Wartungsfreundlich, Luftfilterelement ohne Werkzeug zugänglich

Kodiak 700 EPS: Zusätzliche Merkmale
*    Elektrische Servolenkung Yamaha EPS (Electric Power Steering)
*    Zentrale Halogen-Arbeitsleuchte am Lenker montiert
*    LCD-Multifunktions-Instrument
*    2-Zoll-Vierkant-Aufnahme für Anhängerkupplung oder Zubehör

Kodiak 700 Special Edition: Zusätzliche Merkmale
*    25 Zoll große Leichtmetallräder
*    Sonderlackierung in Grey Metallic
*    Yamaha On-Command® Antriebssystem mit Einknopf-Bedienung
*    Elektrische Servolenkung Yamaha EPS (Electric Power Steering)
*    Zentrale Halogen-Arbeitsleuchte am Lenker montiert
*    LCD-Multifunktions-Instrument
*    Federelemente mit 5-fach einstellbarer Federvorspannung
*    Scheibenbremsen rundum mit Zweikolben-Bremszangen
*    2-Zoll-Kupplungsaufnahme

Moderne Optik, kompaktes Chassis und komfortorientierte Ergonomie
Der Kodiak 700 ist mit neuen Verkleidungsbauteilen ausgerüstet, die gleichermaßen funktionell und modern wirken. Dabei unterstreichen der überarbeitete Frontgrill und der ebenfalls neu gestaltete vordere Träger inklusive Abdeckung den robusten Charakter des Nutzfahrzeugs.

Kompakte Radabdeckungen vorn und hinten halten die Dimensionen des Fahrzeugs in Grenzen und tragen zur guten Manövrierfähigkeit besonders unter eingeschränkten Platzverhältnissen bei. Hinter einer leicht entfernbaren Klappe in der vorderen Verkleidung sind die Batterie und andere elektrische Bauteile leicht zugänglich.

Unmittelbar vor dem Fahrer befindet sich ein geräumiges Staufach, in dem persönliche Gegenstände und Kleinteile einen sicheren und geschützten Platz finden.

Der Arbeitsplatz auf dem Kodiak 700 wurde nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet und bietet auch an langen Tagen ein hohes Maß an Komfort. Die Sitzhöhe beträgt nur 860 mm und verschafft dem Fahrer in Verbindung mit dem flachen, nach hinten gebogenen Lenker eine natürliche Sitzhaltung. Die Position entlastet Arme, Beine sowie den Rücken und verhindert auf diese Weise eine vorzeitige Ermüdung. Die kompakten Abmessungen und die niedrige Sitzhöhe erleichtern zudem das Be- und Entladen, was besonders bei Einsätzen mit häufigen Zwischenstopps spürbare Vorteile bietet.

Kraftvoller und kultivierter DOHC-Motor mit 708 ccm
Der Kodiak 700 wird im Modelljahr 2016 von einem neuen, 708 ccm großen DOHC-Motor mit Flüssigkeitskühlung angetrieben. Dabei hat Yamaha den Leistungscharakter auf den harten Einsatz als Nutzfahrzeug abgestimmt.

Mit effizienter Vierventil-Technik und einem Verdichtungsverhältnis von 10,0:1 produziert der großvolumige Einzylinder ein kraftvolles Drehmoment, das ihn für viele unterschiedliche Aufgaben zum idealen Arbeitspferd macht. Dank der hohen Leistungsausbeute darf der Kodiak 700 auf seinen Trägern ganze 140 kg Nutzlast transportieren und darüber hinaus noch einmal 600 kg Anhängelast durch schweres Gelände ziehen. Das macht ihn für Land- und Forstarbeiter, aber auch für die industrielle Nutzung zu einem überaus starken Partner.

Technik auf Top-Niveau: Yamaha Ultramatic® Getriebe
Als überaus robustes Arbeitstier mit echten Nehmerqualitäten setzt der großvolumige Kodiak auf das von Yamaha entwickelte Ultramatic® Getriebe – ein System, das ohne Frage zum Besten gehört, was diese Klasse zu bieten hat. Die Fahrstufen High, Low, Reverse sowie Neutral und Park Modus lassen sich schnell und bequem über einen Wählhebel aktivieren. Für hohe Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer der stufenlosen Automatik sorgen unter anderem ein langsam laufender Keilriemen und die effektive Kühlung mit Lüfterrad.

Anders als herkömmliche CVT-Getriebe, die im Schiebebetrieb keine Bremswirkung ermöglichen, arbeitet das Yamaha Ultramatic® System mit einer speziellen Freilaufkupplung, die bei Verzögerung oder Bergabfahrt die Bremswirkung des Motors auf die Räder überträgt. Damit lässt sich der Kodiak wesentlich einfacher und sicherer kontrollieren. Die konstante Riemenspannung des Ultramatic® Getriebes sorgt für einen geschmeidigen, ruckfreien Betrieb und reduziert den Wartungsbedarf.

Dank der komfortablen und kultivierten Automatik macht die Arbeit mit dem Kodiak 700 einfach Spaß, zumal die einsetzbare Motorbremse auch im Anhängerbetrieb echte Vorteile bietet.
 
Hohe Zuladung
Front- und Heckträger des neuen Kodiak 700 sind perfekt in das kompakte Chassis integriert und erleichtern das Manövrieren bei beengten Platzverhältnissen. Die schwarz beschichtete Stahlrohr-Konstruktion ist hoch belastbar und erlaubt eine maximale Zuladung von 140 kg. Davon übernimmt der vordere Träger 50 kg, der hintere Träger darf 90 kg schultern.

Serienmäßig ist der Kodiak 700 mit einer handelsüblichen Kugelkopf-Anhängerkupplung ausgerüstet. Die Kodiak Versionen EPS und EPS SE haben demgegenüber eine flexibel nutzbare 2-Zoll-Vierkant-Aufnahme montiert. Addiert man die maximale Anhängelast von 600 kg mit der Zuladung von 140 kg darf der Kodiak 700 ganze 740 kg Nutzlast plus Fahrer bewegen. Dank dieser Kapazität und der vergleichsweise geringen Anschaffungs- und Betriebskosten lässt sich der Kodiak 700 in vielen Fällen wirtschaftlicher einsetzen als konventionelle Allradfahrzeuge oder Traktoren.

In Europa rollt der Kodiak 700 serienmäßig mit einer Winde vom Typ WARN ProVantage 2500 auf den Markt, die das potente Nutzfahrzeug noch vielseitiger und praktischer macht. Darüber hinaus sind die Versionen EPS und EPS SE mit einem mittig montierten Halogen-Arbeitsscheinwerfer ausgerüstet, der Arbeiten auch nach Sonnenuntergang ermöglicht.

Unschlagbare Geländegängigkeit
Der neue Kodiak 700 besitzt ein überaus robustes Chassis, dessen kompakte Dimensionen das Be- und Entladen wesentlich erleichtern. Und weil die Arbeit nicht selten über schwieriges Terrain führt, hat Yamaha seinen Geländegänger mit einer Einzelradaufhängung an Doppelquerlenkern und neuen KYB Federbeinen ausgestattet, die üppige Federwege von 180 mm vorn und 230 mm zur Verfügung stellen.

Optimale Traktion, hervorragender Komfort und präzise Lenkeigenschaften sind nicht zuletzt den exklusiven Maxxis Reifen der Dimension 25x8x12 vorn und 25x10x12 hinten zu verdanken, mit denen der Kodiak 700 jeden Untergrund unter die 25 Zoll großen Räder nimmt. Während Kodiak 700 und Kodiak 700 EPS auf robusten Stahlrädern mit geschmiedeter Nabe rollen, setzt der Kodiak 700 EPS SE auf leichte Alu-Räder. Die Gleichlaufgelenke der Antriebswellen sind mit Staubmanschetten zuverlässig geschützt.

Leichtgewichtige Schutzplatten aus Kunststoff bewahren den Unterboden des Kodiak vorn und hinten vor Beschädigung. Dank der versenkten Befestigungspunkte ist die Gefahr gering, an Bodenhindernissen hängenzubleiben.

Kraftvolle und zuverlässige Bremsanlage
Vorn ist der Kodiak 700 mit leistungsstarken Scheibenbremsen bestückt, die sich feinfühlig dosieren lassen und gute Verzögerungswerte liefern. Damit behält der Fahrer auch auf unterschiedlichen Untergründen und wechselnder Beladung die volle Kontrolle.

Yamaha hat den Kodiak für den Einsatz in schwerem Gelände und unter allen Witterungsbedingungen ausgelegt. Auf der Hinterachse kommt daher eine neu gestaltete, gekapselte Bremse im Ölbad zum Einsatz, die vor äußeren Einflüssen zuverlässig geschützt ist. Ebenso zuverlässig wie kraftvoll ist die Bremsleistung, die der Fahrer wahlweise über den linken Bremshebel am Lenker oder das Bremspedal auf der rechten Seite abrufen kann. In jedem Fall hat er sein Fahrzeug bestens im Griff.

Der Kodiak 700 EPS SE ist demgegenüber mit Scheibenbremsen rundum und Zweikolben-Bremszangen ausgerüstet, die in Sachen Verzögerung keine Wünsche offen lassen.

Praktisch, funktionell und leicht zu bedienen
Ein gutes Team erledigt seinen Job schnell, effizient und ohne viel Aufhebens. Genau dafür hat Yamaha den Kodiak 700 konzipiert.

Um den Allradantrieb mechanisch zuzuschalten, muss lediglich ein Hebel am Lenker umgelegt werden. So kann der Fahrer schnell reagieren, wenn maximale Traktion gefordert ist. Ein integrierter Sicherheitsmechanismus schützt das Verteilergetriebe vor Schäden, falls der Antrieb während der Fahrt  zugeschaltet wird.

Über einen praktischen Wählhebel lassen sich die Fahrstufen High, Low und Reverse aktivieren, außerdem kann der Fahrer in den Neutral oder Park Modus schalten. In Kombination mit dem zuschaltbaren Allradantrieb bietet der Kodiak 700 daher die Möglichkeit, für jede Bodenbeschaffenheit und alle Geschwindigkeiten stets die perfekte Antriebskonfiguration auszuwählen.

Noch komfortabler lässt sich die Kraftverteilung über das Yamaha On-Command® System steuern, mit dem der exklusive Kodiak 700 EPS SE ausgestattet ist. Hier genügt ein Knopfdruck, um zwischen 2WD und 4WD mit/ohne Differenzialsperre zu schalten.

Die wichtigsten Informationen erhalten Fahrer der EPS und EPS SE Modelle über ein digitales Multifunktions-Instrument. Zu den Anzeigen zählen Tachometer, Kilometerzähler, Tageskilometer, Betriebsstundenzähler, Uhrzeit, Allrad-Status, eingelegte Fahrstufe und EPS-Warnung. In der Basisversion verfügt der Kodiak 700 über ein leicht ablesbares Display mit Warn- und Kontrollleuchten zu Kraftstoff-Reserve, Motorfunktion, Kühlwassertemperatur, Rückwärtsgang, Leerlauf und Park-Modus.

Der im Heck montierte Benzintank fasst 18 Liter und gewährleistet damit einen praxisgerechten Aktionsradius. Routine-Checks lassen sich schnell und einfach erledigen. So befindet sich die Batterie hinter einer leicht zu öffnenden Klappe im Frontbereich, während der Luftfiltereinsatz unter dem Sitz mühelos zugänglich ist und ohne Werkzeug gewechselt werden kann. Service-Arbeiten an Motor und Getriebe werden zudem durch Öffnungen in der Unterbodenverkleidung erleichtert.

Elektrische Servolenkung Yamaha EPS (Electric Power Steering)
Ein weiteres Komfort-Plus bietet die elektrische Servolenkung in den Kodiak Modellen EPS und EPS SE. Mit einer ausgewogenen Balance zwischen Lenkunterstützung und Rückmeldung trägt das System zum Fahrkomfort, aber auch zur Sicherheit und Kontrollierbarkeit bei. Außerdem steigert die elektromechanische Zahnstangenlenkung das Offroad-Potenzial des großvolumigen ATV.

Farben   
Kodiak 700 EPS
    Yamaha Blue
    Solid Green
    Red Spirit
    Camouflage

Kodiak 700
    Solid Green
    Yamaha Blue
    Camouflage
   
Kodiak 700 Special Edition
    Grey Metallic

Verfügbarkeit
    Kodiak 700: Juni 2015
    Kodiak 700 EPS: Juli 2015
    Kodiak 700 EPS SE: August 2015




Weitere Meldung aus der Kategorie: ATV

Das neue Side by Side-Modell Wolverine X4

ATV - 08.09.2017

26. -27.08.2017 in Fursten Forest Markenoffenes Quadtreffen

ATV - 06.07.2017

Neuer Kodiak 450. Eine echte Naturgewalt.

ATV - 13.06.2017

Drei Modelle – ein Angebot: 0% Finanzierung*

ATV - 27.04.2017

YXZ1000R 2017 – jetzt mit kostenlosem Zubehör im Wert von 2.000,- EUR*

ATV - 04.12.2016

Pressestimmen Side-by-Side

ATV - 16.06.2016

NEU: Side by Side Modell YXZ1000R Sport Shift / SE

ATV - 09.06.2016

Yamaha ATV-Modell-Palette wird durch YFZ50 verstärkt

ATV - 09.06.2016

Promotion für ATV's

ATV - 01.06.2016

Pressestimmen Yamaha ATV's

ATV - 13.10.2015

Grizzly 700 EPS: Neue Optik, mehr Leistung und nochmals verbesserte Funktionen

ATV - 05.06.2015

Yamaha präsentiert den neuen YFM90R 2016

ATV - 05.06.2015

0% Finanzierung* für alle Yamaha ATV und SbS-Modelle

ATV - 24.02.2015

Ein besonderes Angebot für YFM700R

ATV - 24.02.2015

WOLVERINE-R: NEUER KOMPAKTER ZWEISITZER VON YAMAHA

ATV - 21.01.2015

NEU: YAMAHA YFM700R / SE

ATV - 17.10.2014

Grizzly mit serienmäßiger WARN-Winde

ATV - 07.01.2014

Pressestimmen Rhino 700

ATV - 28.06.2013

Quad of the Year 2013 - ATV&QUAD Magazin

ATV - 17.06.2013

YAMAHA präsentiert den neuen VIKING 3-Sitzer

ATV - 12.06.2013

Schneeschilder für Yamaha Grizzly

ATV - 17.11.2011

Pressestimmen Grizzly 450 IRS/EPS

ATV - 09.08.2011

Maximilian Freund vom YAMAHA TEAM QUAD BRIEL ist GNCC Meister 2010

ATV - 01.12.2010

Deutscher Meister Enduro Rallye Quad Cup

ATV - 15.11.2010

Jetzt 500,- Euro Prämie kassieren

ATV - 30.04.2010

Sondermodell YFM700R LE 2010

ATV - 18.02.2010

Pressestimmen YFM250R

ATV - 03.11.2009

10 gute Gründe YAMAHA zu kaufen!

ATV - 20.03.2009

Testbericht YZF450R - Quadmagazin 06/08

ATV - 01.12.2008
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing